Der Grainfather Connical Fermenter Pro Controller

Einleitung

Zusammen mit der neuesten Generation des Conical Fermenters hat Grainfather für die vorherige Geräterevision ein Upgrade der Gärsteuerung in der Form des Pro Controllers (Abb. 1) für rund € 99 auf den Markt gebracht. Die wesentlichen Verbesserungen dieses Upgrades werden im Rahmen dieses Artikels vorgestellt.

Abb. 1: Lieferumfang des Pro Controllers (Ascher, 2021)

Verbesserungen im Überblick

Neben der Internetanbindung an die Grainfather Community via WLAN zur Fernsteuerung und Messdatenaufzeichung kann der Pro Controller auch mit einigen Detailverbesserungen aufwarten. Das sind unter anderem ein Farbdisplay und eine Anpassung der einzelnen Menüdarstellungen (Abb. 2, Abb. 3). Darüber hinaus ist der neue Controller wasserdicht und kann nach der Montage nicht, wie sein Vorgänger, einfach abgenommen werden. Während sich beim alten Controller noch vier fixe Gärprofile mit maximal fünf Temperaturstufen konfigurieren lassen, können nun auch neue Profile mit maximal sechs Stufen angelegt werden.

Abb. 2: Pro Controller Display (Ascher, 2021)

Abb. 3: Altes Controller Display (Ascher, 2021)

Die Software des Pro Controllers lässt sich per Firmware Update aktualisieren. Seit der Veröffentlichung wurden bereits zwei neue Funktionen nachgeliefert: Das ist die Möglichkeit, den gemessenen Temperaturwert zu kalibrieren und eine Warnung bei Unterschreitung der Regeltemperatur auszugeben.

Anbindung an die Grainfather Community

Zur Nutzung der Online-Funktionen des Pro Controllers wird ein kostenloses Grainfather Community Konto und die Grainfather Community App (GF Connect) für Android oder iOS vorausgesetzt. Das initiale Pairing zwischen WLAN und Konto erfolgt über die App. Danach kann der Zugriff entweder über die App oder durch die Webseite https://community.grainfather.com erfolgen.

Die Grainfather Community enthält einen vollständigen Braurechner. Die Anbindung des Conical Fermenters ist im Rahmen dessen Workflows realisiert (Abb. 5). Dafür muss erst ein Rezept im Braurechner erstellt oder via BeerXML importiert und ein neuer Brauvorgang gestartet werden. Spezielle Importe sind für BeerSmith, Brewer’s Friend und Brewfather umgesetzt. Während der Gärphase kann durch die Betätigung den Schalters „Managed Mode“ das Gärprofil des Rezepts an den Pro Controller übertragen werden.

Neben der Übertragung der Gärprofile lassen sich auch Messdaten (Temperatur und scheinbarer Restextrakt) innerhalb von Grainfather Community aufzeichnen und als CSV Datei exportieren. Dabei werden neben dem Pro Controller derzeit folgende Geräte unterstützt:

Für die Einrichtung der zusätzlichen Messgeräte beinhaltet der Braurechner entsprechende Hilfetexte. Bei der Verwendung eines Tilt Hydrometers wird während der gesamten Aufzeichnungszeit ein zusätzliches Android oder iOS Gerät oder Tilt Pi benötigt. Beim Float Hydrometer ist im Brewbrain Konto die Grainfather Integration zu aktivieren.

Auf Basis der aufgezeichneten Messdaten und der verstrichenen Gärzeit ist es möglich, Benachrichtigungen zu konfigurieren. Ein Beispiel hierfür ist die Zusendung einer E-Mail nach Erreichung eines definierten scheinbaren Restextrakts (Abb. 4).

Abb. 4: Konfiguration von Benachrichtigungen (Ascher, 2021)

Abb. 5: Integration in Grainfather Community (Ascher, 2021)

Umbau

Der Umbau auf den Pro Controller gestaltet sich einfach. Es wird dafür lediglich ein Kreuzschraubenzieher benötigt. Nach dem Abnehmen des alten Controllers kann die darunterliegende Deckplatte abgeschraubt und die daran befestigten Steckverbinder gelöst werden (Abb. 6). Die Stecker des Pro Controllers sind dann, wie in Abb. 7 gezeigt, wieder zu verbinden. Dabei ist auf die farbliche Codierung der Leitungen zu achten.

Abb. 6: Ausbau alter Controller (Ascher, 2021)

Abb. 7: Einbau Pro Controller (Ascher, 2021)

Im Lieferumfang des Pro Controllers (Abb. 1) befindet sich neben dem Gerät selbst auch ein Isolierband zur Isolierung der Steckverbindungen zum Schutz vor Korrosion. Die beigelegten Stopfen verschließen die Schraublöcher und den Stromanschluss des Conical Fermenters.

Resümee

Neben der Einbindung in die Grainfather Community, also die Übertragung von Gärprofilen und die Aufzeichnung von Messdaten, bietet der Pro Controller mehrere gute Detailverbesserungen, wie ein kontrastreicheres Farbdisplay, ein wasserdichtes Gehäuse, erweiterte Profileingaben und die Möglichkeit der Temperaturkalibrierung für einen überschaubaren Preis. Wünschenswert wäre zum Beispiel eine direkte Integration des Tilt Hydrometers gewesen, die eine Aufzeichnung ohne ein zusätzliches Gerät erlauben würde. Bei den Online-Funktionen stellen sich grundsätzlich noch zwei Fragen, zum einen, wie lange die Grainfather Community verfügbar sein wird und zum anderen, wie gut die Kommunikation zum mit dem Internet verbundenen Controller vor Manipulationen abgesichert ist. Zumindest lässt sich der Pro Controller genauso wie sein Vorgänger auch vollständig ohne eine Internetverbindung nutzen.

Tags:
Leave a Comment

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.